STEREOMIKROSKOP

get (17)Das Stereomikroskop ist ein wichtiges Hilfsmittel bei der Bearbeitung von sehr kleinen, miniaturisierten Dentalobjekten sowie der Durchführung von Feinarbeiten insgesamt. Das Mikroskop ermöglicht ein stark vergrößertes Sehen (bis zu 40fache Vergrößerung), liefert ein kontrastreiches Bild und schont die Augen des Anwenders. Damit erlaubt es einen sehr hohen Grad an Präzision bei der Herstellung von besonders detaillierten und feinen Prothesen bzw. Prothesenkomponenten. Weitere Einsatzfelder bilden Modellierungen und Aufgaben in der Fügetechnik.

AUFBAU UND FUNKTION

In der Dentaltechnik stehen zwei Modelle von Stereomikroskopen zur Verfügung: Klassische Standgeräte und Ausführungen mit Schwenkarm. Letztere sind heute am weitesten verbreitet, da sie einen entscheidenden Vorteil bieten: Aufgrund ihrer besonderen Konstruktion sind sie frei beweg- bzw. schwenkbar (ähnlich einer beweglichen Tischlampe). Die Mikroskope sind über eine spezielle Halterung am Arbeitstisch befestigt und können schnell und einfach der Größe des Anwenders angepasst werden. Der stabile Aufbau reduziert unwillkommene Schwingungen des Stativs und das meist ergonomische Design erlaubt eine schonende Haltung beim Arbeiten.
Das jeweilige Objekt wird zur Bearbeitung auf den Trägerteil gelegt und kann anschließend durch die beiden Sichtrohre betrachtet werden.

Da der Blick durch zwei getrennte Linsen erfolgt („stereo“), erhält man ein räumlich wirkendes Bild. So werden auch sehr kleine Arbeitsfelder unter dem Mikroskop gut überschaubar und es bleibt kein Detail verborgen. Die Vergrößerungsgläser ermöglichen ein stufenloses ‚Zoomen’ und die Sehschärfe ist problemlos justierbar. Viele Modelle verfügen über zusätzliche LED-Lampen, um den Arbeitsbereich ausreichend auszuleuchten.

Mit Stereomikroskopen lassen sich sehr präzise und detaillierte Feinarbeiten vornehmen – zur passgenauen Herstellung von qualitativ hochwertigem Zahnersatz.